Flugschule Sky Club Austria, First international Paragliding School
Sitemap
de

Firmenchronik


1987

  • Planung und Organisation zur Gründung Flugschule Sky Club Austria

1988

  • Gründung der deutschen, DHV anerkannten Flugschule Sky Club Austria
  • Gründung Sky Club Austria e.V. Österreich

1989

  • Gründung Österreichische Zivilluftfahrerschule für Hänge- und Paragleiter
  • Sky Club Austria wird die 1. deutsch/österreichische Gleitschirm-Flugschule

1990

  • Gründung Flugsportartikel Einzelhandel, Eröffnung Shop Haus im Ennstal
  • Vorbereitung der Sicherheitstrainingskurse am Hallstättersee

1991

  • Gründung Filiale Obertraun/Krippenstein, Eröffnung Shop Obertraun
  • Erste Sicherheitstrainingskurse am Krippenstein/Hallstättersee gemeinsam mit der Firma Edel Paragliders

1992

  • Gründung Sky Club Austria e.V. Deutschland
  • Erwerb des Zeitungsrechtes, 1. Ausgabe der SCA Zeitung "Sky News"
  • Gründung des 1. österreichischen Bedarfsflugunternehmens mit Tandemparagleitern:  "Parataxi - Sky Club Austria".
  • Entwicklung des weltweit ersten "Flugtechnikkurses" für Paragleiter.

1993

  • Gründung des Luftfahrzeug-Vermietungsgewerbes
  •  1. Windenschleppbetrieb in Österreich 
  • Sky Club Austria erhält vom Bundesamt für Zivilluftfahrt die Genehmigung eines Windenschleppbetriebes mit Paragleitern und begründet damit den ersten offiziellen Windenschleppbetrieb samt dazugehöriger Ausbildung in Österreich.

1994

  • Kauf und Adapatierung der Halle in Moosheim
  • Gründung Flugsport-Service Sky Club Austria,
  • 1. Instandhaltungsbetrieb für Paragleiter in Österreich

1995

  • Reisebüro-Konzession

1996

  • Kompetenzübertragung zur Nachprüfung durch das Bundesministerium für Österreichische Wirtschaft und Verkehr Genehmigungs-Nr. BMV/OZB - 1 für das Flugsport-Service Sky Club Austria

1998

  • Bewerbung um die World Air Games für 2001 in Österreich

1998

  • Fluggeländeerweiterung Bischling/Werfenweng

1999

  • Konzipierungsphase und Umsetzung Marketing & Tourismusprojekt "Flightpark Dachstein"

2000

  • Verleihung Erzherzog-Johann-Preis 2000 (Höchster Wirtschaftspreis der WK-Steiermark für Innovation Qualitätsmanagement und Kundenzufriedenheit als Sieger von 2300 bewerteten Unternehmen)
  • Konzipierungsphase der Flugsafari "Groundhandling & Dünensoaring" in Namibia

2001

  • Umsetzung Flugsafaris Namibia, Technische, organisatorische u. konzessionelle Ausstattung "Groundhandling-Trainingscenter Namibia"
  • Konzipierungsphase „Professional Safety Trainingscenter Krippenstein/Hallstätter“

2002

  • Erweiterung des Fluggeländes Krippenstein/Hallstättersee um die Startstelle Krippenbrunn
  • Übernahme und Neuordnung der Grundverträge am Krippenstein/Hallstättersee
  • Sky Club Austria wird das 1. DHV anerkannte Sicherheitstrainingscenter

2003

  • Erweiterung des Fluggeländes Krippenstein/Hallstättersee um die Startstellen "Dachsteingletscher"
  • Zusammenfassung aller Fluggelände am Krippenstein/Hallstättersee, Abschluß eines Exclusivvertrages mit den ÖBF (Österreichischen Bundesforsten);
  • Fertigstellung des Gesamtangebotes für das "Professional-Safety-Trainingscenter" Krippenstein Hallstättersee

2004

  • Kommissionierung der ersten offiziell bewilligten Motorschirmfluggelände in Österreich durch das Amt der Steiermärkischen Landesregierung in den Orten Moosheim, Gröbming, Bad Mitterndorf, Haus im Ennstal und St. Martin am Grimming;
  • Übernahme der Generalvertretung für Walkerjetmotoren für Österreich
  • Vorberereitung der Lehr- und Ausbildungsberechtigungen für Motorschirmfliegen (Paramotor)
  • Beginn der Homepageübersetzung in Englisch

2005

  • Erste Sicherheitstrainingskurse in Englisch für Piloten und Fluglehrer aus Japan.
  • Erste Sicherheitstrainingskurse mit Simultanübersetzung in Spanisch und Italienisch am Krippenstein Hallstättersee

2006

  • Gründung der I. Österreichischen Flugschule für motorisiertes Hänge- u. Paragleiten
  • Planung und Vorbereitung "Instandhaltungsbetrieb für motorisierte Hänge- und Paragleiter"

2007

  • Durchführung des 1. Fluglehrerfortbildungslehrganges für Hänge- /Paragleiterfluglehrer in Gröbming
  • Sanierung des Betriebsgebäudes Moosheim (neues Dach, Carport, Innenausbau der ehemaligen Tischlereiräume)
  • Planungsphase Motorparagleiten in Namibia

2008

  • Verhandlungen über die Errichtung der "Naturstartstelle Peter Rosegger" für Paragleiter am Stoderzinken.
  • Fliegertreffen 20 Jahre Sky Club Austria in Bonn
  • Durchführung des 1. Fluglehrerlehrganges in Österreich zum Erwerb der Lehrberechtigung für Motorisiertes Paragleiten in Moosheim.

2009

  • Gründung "1 th Paragliding School Namibia CC"
  • Mit der Ausbildungsberechtigung in Namibia verfügt die Flugschule Sky Club Austria über Ausbildungsberechtigung in 3 Staaten und wird zur 1. Internationalen Paragliding Flugschule.
  • Planung und Vorbereitung einer Erweiterung der Grundschul- u. Höhenfluggelände im Ennstal
  • Planung und Vorbereitung des 1. deutsch/österreichischen Fluglehrerlehrganges für Hänge-u. Paragleiterfluglehrer im Sky Club Austria
  • Planung und Vorbereitung der Steirischen Landesmeisterschaft am Stoderzinken.

2010

  • Durchführung der Steirischen Landesmeisterschaft mit Ligabeteiligung und NC Klasse am Stoderzinken durch den Sky Club Austria e.V.
  • 1. SCA Fluglehrlehrgang für Hänge- und Paragleiter Fluglehrer mit Abschluß in Obertraun am Hallstättersee . Lehrgangsleiter ist Mag. Michael Grill. Den OeAeC Prüfungsvorsitz führt Ewald Kaltenhofer.
  • Anstelle des Grundschulgeländes in Weissenbach tritt das Fluggelände am Gelsenberg.
  • Planung und Vorbereitung der ersten "Ennstal Open 2011" mit Österreichischer Staatsmeisterschaft und Steirischer Landesmeisterschaft in Gröbming am Stoderzinken
  • Der Bereich Tandemfliegen wird unter dem Namen Sky Club Tandem ausgelagert.

2011


  • Das Fluggelände Meduno in Friaul wird vom DHV als Höhenflugschulgelände für die Flugschule Sky Club Austria genehmigt.
  • Im Motorbereich wird das Angebot um Herkules- und Miniplane Motoren erweitert
  • Mit der Programmierung der neuen SCA Homepage wird begonnen
  • Die Startplatzsanierungen am Stoderzinken und Krippenstein werden durch aufwendige Erdtransportflüge mit dem Hubschrauber vorbereitet
  • Das Sky Club Austria Sicherheitstrainingscenter am Hallstättersee erhält zur professionellen Wasserrettung eine zusätzliche Motorbootgenehmigung für den Hallstättersee
  • Vorbereitung des 1. Doppelsitzerkurses zum Erwerb der Doppelsitzerberechtigung für Motorisierte Hänge- und Paragleiter in Österreich


2012


  • Umbau des Westbereiches im Flugschulgebäude Moosheim. Errichtung eines Schulungsraumes und einer Sky Club Lounge.
  • Naturschutzrechtliche Kommissionierung eines zweiten Startplatzes für Flugschüler und Tandempiloten am Stoderzinken beim Peter Rosegger Denkmal.
  • für die Safety - Acrocard am Krippenstein/Hallstättersee wird eine Pilotenqualifizierung eingeführt.
  • das Sky Club Austria Logo wird modernisiert
  • die EHPU Delegation (Europe Hang- & Paragliding Union) besichtigt auf Einladung von DHV und OeAeC die Flugschule Sky Club Austria in Moosheim  
  • für die Flugsafari Nambia wird von Mario Cater ein neues Image Video erstellt

2013

    • Im Shop wird das Angebot um die Produkte von Niviuk und BGD erweitert
    • für  Ausbildungsbetrieb und Reisen wird ein neuer Renault Master in Betrieb genommen
    • die Beschilderung der Fluggelände im Flightpark Dachstein wird vorbereitet
    • der ausgelagerte Bereich Sky Club Tandem wird wieder in die Flugschule rückgeführt
    • als neues Reiseangebot wird Montenegro ausgearbeitet
    • für das Sicherheitstrainingscenter wird ein neues Image - Video präsentiert
    • der Sommersaisonabschluss der Flugschule wird erstmals in Obertraun gefeiert
    • Bruce Goldsmith besucht die Flugschule Sky Club Austria in Moosheim
    • die neue Sky Club Austria Homepage wird online gestellt

    2014

    • Die Fluggelände werden um einen Landeplatz in Aich im Ennstal und Gosau erweitert.
    • Für den Flightpark-Dachstein wird der neue Name "FlyPark-Dachstein" kreiert.
    • Im  Sicherheitstrainingscenter wird eine einfache, G-Kraft reduzierte Schnellabstiegstechnik vorgestellt, die für 3 Leinerschirme anwendbar ist und beim Spiralen die G-Kräfte halbiert.
    • mit dem "Marktplatz Flugschule" gestaltet Clemens Schrempf einen neuen Service für Sky Club Mitglieder.
    • Nach 10 Jahren Pause wird erstmals wieder eine Flugsafari "Motorrad" nach Montenegro durchgeführt.
    • Mit der Einführung des "FlyPark-Dachstein Tandemtickets" wird das Tandemfliegen neu gestaltet und selbständigen Tandempiloten die einfache Ausübung ihres Gewerbes in SCA-Fluggeländen ermöglicht.

    2015

    • Der ÖBB Bahnübergang westlich bei der Flugschule wird geschlossen. Dadurch wird der Durchzugsverkehr am Flugschulgeäude eingestellt, damit die Lage des Flugschulgebäudes aufgewertet.
    • Bei der DHV/OeAeC Fluglehrerprüfung wird die Prüfungskommission anstelle der bisherigen 5 Prüfer auf 3 Prüfer reduziert.
    • Im November wird in Nambia der erste Paragliding Basic Course erfolgreich durchgeführt.
    • Im Club wird ein Delegiertensystem für die Jahreshauptversammlungen beschlossen.
    • An Flugsafaris wurde Dänemark, Kalabrien, Slowenien, Montenegro, Portugal, Kroatien, Südafrika und Namibia durchgeführt.
    • In Obertraun war der Landeplatz Höllwiese lange Zeit wegen der Wildbachverbauung nicht benutzbar.
    • Die Stoderzinkenstraße wird wieder eine Mautstraße. Die Maut kostet pro PKW € 13.--
    • Der Ennstaler Alexander Robe gewinnt den Internationalen Streckenflug Online Contest und bringt den Weltmeistertitel in das Ennstal. Der Stoderzinken gewinnt dadurch noch mehr an Bekanntheit unter den Streckenflugpiloten.
    • Das Team Flugschule Sky Club Austria besteht am 1. August 2015 aus Walter und Claudia Schrempf, Thomas Langs, Alexander Schweiger, Stefan Morocutti, Stefan Rupp, Jakob Posipischil, Heidi Trinker, Manfred Trinker, Clemens Schrempf, Rene Hußler, Lorenz Schrempf, Michael Sommerauer, Patrick Walravens, Johannes Schmid, Heli Heiss und Roswitha Ruckenhofer, hat damit den höchsten Mitarbeiterstand und weist zum Jahreswechsel auch den bisher höchsten Betriebsumsatz seit der Gründung des Unternehmens aus.

    2016 

    • Der Turm am Flugschulgebäude Moosheim 113 wird im April und Mai unter Leitung von Tom Langs restauriert. Er bekommt eine neue Fassade und ein neues Outfit.
    • Die Flugschule Sky Club Austria veranstalted in Teamarbeit mit den Mojos und den Stoderspatzerl die Meisterschaft der Österreichischen Vereine am Stoderzinken.
    • Die erste Gleitschirmreise in die Mongolei wird erfolgreich durchgeführt.
    • Wir installieren am Stoderzinken unsere erste Webcam.
    • Die Strassenbeschilderung an der Ennstal Landesstraße wird montiert.
    • Als neuer Mitarbeiter (Werkstatt und Tandempilot) wird Tamas Kreisz eingestellt.

     

     
     
     
     
     
     
     
     

    Sky Club Austria

    A-8962 Gröbming Moosheim 113  Tel. +43 3685 22333
    office@skyclub-austria.at

    Buchung Tandemflüge: +43 699 12 33 22 11

    Drucken | Seite empfehlen | Login | Impressum